Folk Music weist in der Schweiz ein breites Spektrum auf: Neben der klassischen Folk Music gibt es Folk-Music-Gruppen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Sie sind der Balkan-, Klezmer-, Gypsy- oder klassischen Volksmusik zuzuordnen. Diese Arten der Folk Music werden gepflegt und sind unter Schweizerinnen und Schweizern durchaus beliebt.

Eine Schweizer Band, die ihre Wurzeln in der Türkei hat, heißt wie das türkische süße Blätterteig-Gebäck Baklava . Die Band spielt türkische Heimatklänge, die musikalisch in Südosteuropa zu Hause sind. Für die einen bedeuten diese Klänge Heimat, für die anderen Urlaubsatmosphäre. Die Folk-Music-Gruppe entführt musikalisch in ihre Heimat und lädt ein, Südosteuropa zu entdecken. Baklava blickt bereits auf 25 Jahre Festival-Erfahrung zurück und hat in dieser Zeit bereits auf etlichen Geburtstagen und Hochzeiten gespielt.

Die Schweizer Folk-Gruppe Amal hat ihren Schwerpunkt auf der Balkanmusik. Zwischen Melancholie und Ausgelassenheit entführt sie ihre Zuhörerinnen und Zuhörer auf eine Reise durch den Balkan. Das Besondere an dieser Musik ist, dass sie lebt und den Musikfreundinnen und -freunden Ferien vom Alltag ermöglicht. Amal spielt ursprüngliche Musik, die sich auch während des Spiels entwickeln kann. Die drei Instrumentalisten sind leidenschaftliche Musiker am Akkordeon, an der Geige und einem typisch ungarischen Instrument ähnlich einer Klarinette.

Eine typisch schweizerische Folk-Band sind die Distelfinken. Die Gruppe besteht seit 2007 und spielt Stücke aus der Schweiz und Europa. Sie singt vorwiegend auf Schweizerdeutsch. Die Band trat anfangs auf privaten Feiern und Straßenfesten auf. Nach einer Reise nach Kuba und der Aufnahme einer CD sind die Distelfinken heute auch auf größeren Konzerten und Festivals vertreten.

Eine den Kelten zugewandte Folk-Music-Gruppe aus der Schweiz sind Harp and Pipes. Die sieben Musiker, davon zwei Sängerinnen und fünf Instrumentalisten, spielen irische, schottische und bretonische Stücke sowie Musik aus Skandinavien. Die beiden Sängerinnen verführen auf spielerische Art mit ihren Stimmen und verleihen den keltischen Melodien und Rhythmen ihren eigenen Klang.