Aktuelle Neuigkeiten: Elektroakustik-Hersteller Telekunken immer noch aktiv

Die Geräte von Telefunken haben immer noch eine besonders gute Qualität und bekannte Stars verlassen sich auf die Qualität von Telefunken. Telefunken bietet alles für die Musik- und Übertragungstechnik wie Kabel, Boxen, Mikrophone und Schaltanlagen.

Gerade erst hat Telefunken fusioniert mit Power Station New England, was eine noch bessere Dimension der Produktqualität verspricht.

Die Geschichte von Telefunken ist lang. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts arbeiteten zwei Gruppen deutscher Entwickler an einer Form der kabellosen Kommunikation. Eine Gruppe war die AEG (Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft), die die Systeme für die kaiserliche Marine erarbeitete, die andere war Siemens, die für die deutsche Armee arbeitete. Es gab einen britischen Mitbewerber.

Telefunken wurde von Kaiser Wilhelm II gegründet im Jahr 1903. Schnell erweiterte sich Telefunken auf den Bereich Radio und Elektronik im zivilen und im militärischen Bereich. Der Telefunken-Kompass-Sender half bei der Navigation durch die Nordsee bei jedem Wetter.

Im Jahr 1923 baute Telefunken Übertragungsgeräte und Radio-Sets. 1928 entwickelte man den v41 Verstärker für das Deutsche Radio-Netzwerk. Es war der erste Hifi-Verstärker.

Es war auch ein Telefunken-Verstärker, den die Beatles für ihre Aufnahmen in den Abbey Road Studios benutzten. Die ersten Plattenspieler von Telefunken kamen 1932 auf den Markt. Siemens hatte bis 1941 noch Anteile an Telefunken, die sie an AEG übertrugen. AEG übernahm Telefunken und betrieb sie als Tochtergesellschaft.

Später übernahm Telefunken die Entwicklung von Navy Radar-Geräten. Es gab auch Entwicklungen im Bereich der Datenverarbeitung und der Luftverteidigung. Es wurden die Bereiche Übertragung, Fernsehen und Hörfunk abgedeckt. Das FM Radio Übertragungssystem wurde von Telefunken entwickelt.

Es ist die Qualität von Telefunken und die lange Erfahrung im Übertragungs- und Datenverarbeitungssektor, die den Wert der Marke ausmachen. Heute hat Telefunken immer noch Wurzeln in Deutschland, ist aber auch viel im englischsprachigen Ausland vertreten. Die Verbindung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts macht Telefunken zu einem interessanten Unternehmen.

Add your comment